NAVISOMA Produktlinie

 

Durch die NAVISOMA-Lasertherapie werden die Zellen nicht nur mittels der Eigenschaften des Laserlichts selbst, sondern auch durch die spezielle und differenzierte Modulation der Frequenzen stimuliert.

Hierbei geben die Laserdioden keinen permanent konstanten Strahl ab, sondern leuchten in einem bestimmten Rhythmus (Pulsung) auf.

 

In der bisher bekannten Lasertherapie ist diese Form der Modulaion von Frequenzen einzigartig. Die hochwirksamen Pulsungen stellen die Besonderheit dieser effektiven Schmerzbehandlung dar.

Hunderte von Patienten sind beeindruckt von der Wirkweise dieser Therapie.

Im NAVISOMA cura A sind 5 hochwirksame Programme hinterlegt. Diese können ad hoc in der erfolgreichen Schmerztherapie eingesetzt werden.

 

.

 

Die Einsatzmöglichkeiten in der Schmerztherapie umfassen die Humanmedizin, die Dentalmedizin und den Veterinärbereich.

Durch die Vielfalt der Applikatoren ist das leistungsstarke Schmerztherapiegerät multikausal einsetzbar.

Der optionale Akkubetrieb macht das Behandeln auch mobil möglich.

 

Gerne können Sie auch via E-Mail  oder telefonisch einen persönlichen Termin zur Vorstellung des NAVISOMA cura A vereinbaren.

Individuelle Zahnschiene

Gifte gelangen über den Mund in unseren Körper!

Die Methode für gesundes, festes Zahnfleisch und ein strahlendes Lächeln !

Individuelle Zahnschiene für hochwirksame Medizinprodukte zur Giftbindung.

Es ist sehr wichtig eine professionelle Zahnreinigung und Parodontosebehandlung durchführen zu lassen. Wir kommen nun mal mit der Zahnbürste nicht in die Taschen und Fissuren. Wir können jedoch dort das Histamin binden und somit uns und dem Zahnarzt helfen, die Probleme deutlich zu verringern.

Informationen zum Konzept der individuellen Zahnschiene erhalten Sie  von Roger Schartel, unserem Ansprechpartner unter: 02774 9248251

Entwicklungen

Aktuell wird der NAVISOMA cura A zum Low-Level-Schmerzlaser im Dental-Bereich weiterentwickelt.

.

Im Projekt zum Thema "Jet-Lag" sind wir auch ein Stück weiter.

Die Entwicklung ist in vollem Gange.

Der Prototyp des "Anti-Jet-Lag" Gerätes ist für das IV. Quartal 2016 geplant.

 

50 Jahre Laser

Die erfolgreiche Generation der neuen Schmerztherapie

Facebook

Links